Brasilien – Reiseland der Extreme

Brasilien ist ein wunderbares Land in Lateinamerika. Sao Paulo ist das wirtschaftliche Zentrum, doch die Menschen zieht es nach Rio de Janeiro an die Copacapana und zum Zuckerhut.

Der Amazonas ist die Lunge der Welt und die Urwaldstadt Manaus hinterlässt viele Eindrücke. In Brasilien können wir viele weitere Kolonialstädte und bezaubernde Landschaften entdecken.

Die Menschen spielen immer eine wichtige Rolle. Brasilaner sind lebensfroh und wollen der Armut entfliehen. Sie hatten das Gefühl, dass die Linke abgewirtschaftet ist und drifteten rechts ab.

Wir sind gespannt, wie sich das Land entwickelt. Es ist ja auch der grösste Kaffeeproduzent und wir wollen ja Reisen zu den Kaffeeplantagen organisieren. Selbstverständlich sind wir offen für Anregungen und werden gerne über das vielfältige Land informieren.

Wir haben mit Brasilien ein grossartiges Land gewählt und bedanken uns für Ihre Tipps.

Reiseanbieter organisieren die Brasilienreise

Wir haben Kontakt mit der Agentur Sinnan aus Bad Fallingbostel, die sich kritisch mit der Zukunft vom Reisen auseinandersetzt. Sie sind auf Brasilien spezialisiert und möchten mit Empathie und Verständnis für die Welt eine Einstellungsänderung bewirken.

Auf der Webseite finden sich drei Bereiche, auf die wir gerne hinweisen

Geführte Reisen
Es finden sich hier einige Gruppenreisen, die auf 20 Jahre Brasilien Erfahrung. Hier werden verschiedene Gegenden in Brasilien entdeckt, neben Rio de Janeiro, Bahia, der Atlantische Regenwald, das Pantanal, der Amazonas, die Minas Gerais, die Wasserfälle von Iguazu oder der Rio Grande do Sul. In der Regel werden die Reisen mindestens einmal pro Jahr angeboten.

Individuelle Reisen
Hier werden viele intensive Reisen vorgestellt, die einen Einblick in das wunderbare Brasilien gewähren. Die Organisation der Reisen erfolgt durch Sinnan, so ist sichergestellt, dass es kaum Überraschungen gibt. Die Reiseführer und Hotels sind geprüft.

Hilfsprojekte
In Brasilien herrscht immer noch grosse Armut, die indigenen Völker und deren Lebensraum sind bedroht. Deswegen finden sich auf der Webseite von Sinnan Reisen einige Hilfsprojekte, die mit den Einnahmen der Reisen finanziert werden. Auch Spenden sind jederzeit willkommen.

Sinnan Reisen
Schulstraße 28
D-29683 Bad Fallingbostel

+49 5163 2917 610
sinnan@web.de
www.sinnan.de

Tipps zur Brasilien für Individualisten

Für die Webseite zu Brasilien haben wir als Quelle das Handbuch vom Reise Know-How Verlag verwendet. Es wurde verfasst von Kai und Edilma Feirreira Schmidt.

Entdeckerparadies
Nach Meinung der Autoren sind die Brasilianer offen gegenüber Fremden und es lohnt sich mit öffentlichen Verkehr unterwegs zu sein. Ein paar Wörter auf Portugiesisch sind hilfreich. In abgelegene Nationalparks und in den Amazonas sollte man nur mit einheimischen Reiseleitern reisen.

Klima
Brasilien ist aufgrund seiner Grösse und günstigen Lage ein Reiseziel für das ganze Jahr. Für die einzelnen Regionen werden folgende Reisemonate empfohlen:

Amazonas – Mai bis Oktober
Nordosten – August bis Oktober
Pantanal – Juni bis Oktober
Rio de Janeiro – Oktober bis April
Süden – umgekehrt wie in Europa

Einreise
Praktisch alle grossen Fluggesellschaften fliegen Brasilien an, südamerikanische Fluglinien sind die Latam und Avianca. Die portugiesische TAP hat ebenfalls ein sehr gut ausgebautes Streckennetz nach Brasilien.

Wichtige Flughäfen sind Belem, Belo Horizonte, Fortaleza, Manaus, Recife, Porto Alegre, Rio de Janeiro, Salvador und Sao Paulo.

Bis zu 90 Tagen benötigen die meisten Touristen kein Visa. Impfungen sind für gefährdete Gebiete nötig. Es tritt vereinzelt Malaria, Gelbfieber und Denguefieber auf.

Eine Ein-/Ausreisekarte muss ausgefüllt werden, diese wird im Flugzeug abgegeben. Unter Umständen ist auch eine Zolldeklaration nötig

Zeitunterschied
Der Zeitunterschied sind 4 Stunden (Berlin 8:00, Rio 12:00), doch es gibt auch eine unterschiedliche Sommerzeit.

Land und Leute
Brasilien hat über 2 Mio Einwohner, die meisten leben in den Ballungsräumen an der Küste. Religion ist katholisch, Sprache ein brasilanisches Portugiesisch. Die Menschen sind gelassen und optimistisch. Für ein kurzes Gespräch nimmt man sich gerne Zeit.

Das Land ist reich an Rohstoffen und natürlichen Ressourcen. Wegen der intensiven Viehzucht wird Brasilien von Umweltverbänden kritisiert.

Brasilien umfasst mehrere Vegitationszonen, eine reiche Küstenlandschaft, das Amazonas Tiefland, Savannen und das Bergland von Guyana. Brasilien hat 62 Nationalparks eingerichtet, um die Natur zu bewahren.

Geld
Die Währung heisst Real. Kreditkarten sowie Bancomaten sind weit verbreitet. Damit haben Sie die geringsten Wechselgebühren. Meistens benötigen Sie Bargeld nur für den Markt, in Kleinbussen, bei billigen Uebernachtungen und in entlegenen Gebieten.

Essen
Das Essen in Brasilien ist sehr vielfältig dank Einflüssen der indianischen, afrikanischen und europäischen Küche. Fleisch wird oft angeboten, in kleinen Restaurants manchmal nur ein Tagesmenü.

Für Cocktails ist Brasilien ein Traumland, dank der grossen Auswahl an Früchten und der Fantasie der Barekeeper.

Rauchen beim Essen ist verboten, auch in allen öffentlichen Gebäuden. Die Rechnungen werden immer für die Gruppe ausgerechnet. Es lohnt sich die Preise zu kontrollieren, das Servicegeld sollte eingerechnet sein. Ueber ein Trinkgeld freut sich jeder.

Sex
Zum Braslienbild gehören Frauen in Stringtanga und ein freies Liebesleben. Das liegt vor allem am Temperament, an der Lebensfreude und das gerne Seitensprünge gewagt werden. Diese führen zu Liebes- und Eifersuchtsdramen. Man kann nie sicher sein, wie ernst es für den Partner ist. Will jemand nur Sex, so ist er in den Rotlichtvierteln gut bedient. Kinderprostitution ist eine schwere Straftat.

Shopping
Brasilien besitzt reichhaltige Edelsteinvorkommen, die wunderbar geschliffen werden und auch eingefasst werden können. Dazu findet sich eine reichhaltige Auswahl an Bekleidung und Taschen, mittlerweile aber auch viel Ramsch. Handgefertiges gutes Kunsthandwerk sollte man direkt beim Hersteller kaufen.

Strom
Achtung, die Spannung beträgt 120 Volt. Eurostecker passen in die Steckdosen, damit ist das Laden vom Smartphone unproblematisch.

Telefon
Das Mobiltelefon hat sich durchgesetzt und entspricht den weltweiten GSM Standard. Eine lokale SIM Karte ist trotz weiter WIFI Verbreitung praktisch. Zur Registrierung der SIM Karte muss man sich eine Steuernummer leihen.

Feiertage
1. Januar – Neujahr
6. Januar – Dreikönige
Ostern mit Karfreitag
21. April – Nationalfeiertag
1. Mai – Tag der Arbeit
Fronleichnam
24. Juni – Heiliger Antonius
7. September – Unabhängigkeitstag
12. Oktober – Maria Erscheinung
1. November – Allerheiligen
15. November – Ausruf der Republik
25. Dezember – Weihnachten

Fällt ein Feiertag auf einen Sonntag, ist der darauffolgende Montag arbeitsfrei, manchmal aber auch am Freitag vorverlegt.

weiter geht es zu

Einheimische Reiseagenturen, deutschsprachig
Verkehrsmittel im Land
Unterkünften in Brasilien

Impressum – Brasilien Brennpunkt Lateinamerika

Wir konnten uns den Domainnamen Brasilien.Reisen sichern, ein Ansporn die Webseite mit Leben zu füllen. Es ist eines der wichtigsten Länder der Welt und was dort passiert hat für das Klima weltweit wichtige Bedeutung.

Wenn wir eine Domain haben, so beschäftigen wir uns stärker mit den Land. Begierig nehmen wir alle Infos auf, publizieren diese und bilden uns eine Meinung. Brasilien wird uns fordern, denn es gibt immer wieder Neuigkeiten.

Wir nehmen unseren Auftrag ernst als Reisejournalist über Brasilien zu berichten und freuen uns über jede Unterstützung:

Stephan Zurfluh
Altenburgstr. 5
CH-5430 Wettingen
+41 56 426 54 30

info@i-p-s.ch

Sämtliche Länderseiten finden Sie auf:
www.reisen.international

Unsere Fairtrade Diskussion
www.fairtrade.win

auf Kaffeeplantagen leben
www.kaffee.reisen