Einblick in die Tierwelt am Festival Locarno

Jeden Monat werden in Brasilien mehr fast 500 vom Aussterben bedrohte Tierarten registriert. Es ist die Gier des Menschen, der die Natur zerstört. Besonders rücksichtslos geht das Agrobusiness vor, welches Lebensräume rücksichtslos zerstört. 

Die Menschen brauchen mehr Nahrung, mehr Wohnraum. Die Tiere wandern aus in die Städte, in die dunklen Ecken. Im Film wird die Natur gezeigt. 

Es gibt einem Einblick in den Zoo von Brasilia, wo viele Tiere gerettet und gepflegt werden. Biologen, Wärter und Tierärzte legen ihre Sicht da. 

Der Dokumentarfilm “E Noite na America” wurde auf dem Filmfestspielen für das beste Drehbuch mit dem Boccalino d’Oro Locarno 2022 ausgezeichnet. Gratulation an die Filmemacher, Ana Vaz und Deborah Viegas.

Das Festival von Locarno hat als Symbol den Leoparden. Er ähnelt sehr dem Jaguar vom Pantanal und sein Lebensraum muss erhalten bleiben. Dazu kann Tourismus beitragen.